Unser Programm

Mi. 12. März 201420:00

Echoes of Swing

Echoes of SwingDer Swing ist nicht tot, er ist nicht einmal vergangen. Glücksmusik für wache Hörer: An der Musik von Avantgarde-Jazzern wie Lester Bowie oder Dave Douglas fasziniert neben der Modernität ihres Spiels immer auch ihr liebevoller Umgang mit der Jazzgeschichte. Das deutsch-englisch-amerikanische Quartett Echoes of Swing geht den umgekehrten Weg. Wie der Bandname verrät, bildet der Swing den Ausgangspunkt ihrer Musik; von dort aus lauschen die vier Musiker tief in den verwinkelten, manchmal überaus geheimnisvollen Resonanzraum hinein, den der Swing gebildet hat. Und wo seine akustischen Spuren derart fruchtbar ins Heute reichen wie hier, wäre es abwegig, von Museumsmusik oder abgeschlossenem Sammelgebiet zu reden.

Das schreibt die Presse:
„…Kaum zu glauben, aber diese Musik, raffiniert in den Arrangements, elegant, beiläufig und beseelt gespielt, hat das Zeug dazu, den Fan des Jazz von gestern genauso glücklich zu machen wie den des Jazz von morgen.“ Hamburger Abendblatt

„Jazz der Sonderklasse. Absolute Ausnahmeerscheinung.“ Süddeutsche Zeitung

Besetzung:
Colin T. Dawson – Trompete, Vocals
Chris Hopkins – Altsaxophon
Bernd Lhotzky – Piano
Oliver Mewes – Schlagzeug

Bei Act Music ist das neue Album „Blue Pepper“ erschienen. „…eine himmlisch schöne Platte… quicklebendig und voll wunderbarer, zeitloser Ideen.“
RONDO: Höchstwertung ***** (Meisterwerk)

Einritt: VVK € 15.00/erm. € 10.00, AK € 18.00/erm. € 13.00 – Karten bei Nordwest Ticket und alle NWZ-Vorverkaufsstellen, Reservierung: 0441-71970 oder online

Veranstalter: Jazzclub Alluvium